English version

News
Lebenslauf

Manfred Maitz

Werdegang von Manfred Maitz


English version

1968

geboren in München

1988

allgemeine Hochschulreife am Gymnasium Bad Aibling

1988-94

Studium der Humanmedizin in Regensburg und Würzburg

1996

Approbation als Arzt

1997

Promotion zum Dr. med. über das Thema “Anwendung von Chemilumineszenz zur Bestimmung der Granulozytenaktivität und Erprobung der Methodik als Biokompatibilitätstest” an der Experimentellen Chirurgie der Uniklinik Würzburg, Prof. E. Gabriel

1995-1998

Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Experimentellen Chirurgie der Uniklinik Würzburg im Forschungsprojekt “Kryokonservierung von Erythrozyten mit dem Kryoadditiv Hydroxyethylstärke” (Prof. H.A. Henrich). Bearbeitung der Themen:

  • Veränderungen im Membranskelett der Erythrozyten beim Frier-Tau-Prozeß
  • Oxidative Schädigungen der Erythrozyten

(Mit-)Betreuung der Doktorarbeiten mehrerer medizinischer Doktoranden.

Parallel (ab 1998 ausschließlich) Mitarbeit im EU-Projekt “Evaluation of in vitro test methods to characterise bone implant materials with special emphasis on biocompatibility and long-term functionality” (Prof. E. Gabriel). Thema war die Untersuchung der Granulozytenaktivierung an bioaktiven Gläsern.

9/1998-
6/1999

Post-Doc. in der Abteilung Biomaterialien des Zentralinstitut Biomedizinische Technik der Universität Ulm (Prof. R.P. Franke). Dabei Mitbetreuung des EU-Projekts “Materials in Medicine” (MatMed)

7/1999-
11-1999

Assistenzarzt am Pathologischen Institut der Universität Magdeburg (Prof. A. Roessner)

12/1999-
2/2000

Datenbank-Erstellung für MatMed bei der FDS Dresden

3/2000-
11/2004

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungszentrum Rossendorf, Institut für Ionenstrahlphysik und Materialforschung

  • Aufbau eines biochemischen und zellbiologischen Labors
  • verantwortlich für den Themenbereich Biokompatible Materialien

11/2004-
11/2005

Mitarbeiter als “auswärtiger Experte” am Key Institute of Biomaterials and Surface Engineering, Southwest Jiaotong University, Chengdu, Sichuan, China (Vorstand Prof. HUANG Nan)

  • Ausbau des biochemischen und zellbiologischen Labors und Verantwortung über das Themengebiet

(Auf meiner China-Seite sind Fotos und Berichte von diesem Auslands-Aufenthalt)

seit 01/2006

Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung “Bioverträgliche Materialien” im Leibniz Institut für Polymerforschung Dresden (Leitung Dr. C. Werner)

Mitgliedschaften und Fach-Aktivitäten

Publikationen und Konferenzbeiträge

Publikationen in Fachzeitschriften und Beiträge auf internationalen Konferenzen.

Vorfahren

Der Familien-Stammbaum ist auf der Homepage der Eltern zu finden.

Home Lebenslauf Publikationen Labor Protokolle PGP Key Webmail

letzte Aktualisierung: 13.08.2006